17.BKK Walking Day

Nach Corona Pause im vergangenen Jahr gab es in diesem Jahr wieder einen BKK Walking Day am Baldeneysee. Es war bereits die 17. Auflage. Der Veranstalter Tusem Essen hatte das mit großem Einsatz möglich gemacht.  Es ging entweder über 15, 8,5 oder 4,5 Kilometer über eine sehr schöne, grüne Strecke fast immer in Sichtweite des Sees. Man konnte zwischen Walking oder Nordic Walking wählen, so dass sechs Wertungen in die Ergebnislisten kamen.
Traditionell ging es dann am Samstag,  einen Tag vor dem Marathon, an den Start. Bei stahlblauen Himmel und Temperaturen knapp unter 20 Grad konnten die Bedingungen nicht besser sein.

Auch unser Walking Team brannte nach der langen Pause auf den Start. Gleich 6 Frauen hatten sich für die 8,5 Kilometer Walking entschieden. Ein Mann versuchte sich ebenfalls über 8,5 Kilometer im Nordic Walking. Und um es vorweg zu nehmen,  alle lieferten tolle Ergebnisse ab.

Schnellste Krayerin war Barbara Sult ,die mit starken 1:01:08 Std. (2. W 60 ) einen starken 2. Gesamtrang erkämpfte. Als 7.ebenfalls unter die Top 10 , kam Tanja Gaclik in guten 1:05:09 Std. Damit siegte sie in der W30. Dauerbrennerin Marlies Küntzer walkte in tollen 1:13:15 Std. auf Platz 17 (3. W70 ) . Weiter folgten Christine Rohkemper in 1:15:37 Std.als 22.(2. W30 ) und Manuela Reißberg als 26. in 1:16:23 Std. (8.W60) eng beieinander. Das gute Krayer Ergebniss runderte Petra Grabienski (1:19:19 Std. ,10. W60 ) als 31. ab.
Rolf Wieseler vertrat dann das Team über 8,5 Kilometer Nordic Walking sehr gut. In 1:15:17 Std. holte er sich Rang 6 in er M65 und Platz 12 im Gesamtergebnis.

Damit beendeten wir unseren ersten Wettkampf sehr erfolgreich. Auf eine Siegerehrung mussten wir aber leider verzichten. Darüber waren wir sehr enttäuscht. Denn die hätte die Veranstaltung  noch aufgewertet.

 

Bericht: Ralf Schuster

Foto: Iris Wolff

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.